feel melody

Bild152

Neues Jahr – neue Songs

Ihr Lie­ben, wir haben wie­der ein paar neue Auf­nah­men für euch ein­ge­spielt! Wir freuen uns sehr, euch nun die drei aktu­el­len Titel „Ich lass für Dich das Licht an“, „Auf uns“ und „Ich fühl wie Du“ zu prä­sen­tie­ren.
Alle drei Stü­cke sind wun­der­bare Beglei­ter für eure kirch­li­che, stan­des­amt­li­che oder auch freie Trau­ung. Der Sän­ger von Revol­ver­held hat „Ich lass für Dich das Licht an“ geschrie­ben, um seine Freun­din ganz per­sön­lich und so wun­der­bar mit einem Hei­rats­an­trag zu über­ra­schen. Der Text lebt von ganz vie­len ehr­li­chen und vor allem klei­nen Lie­bes­be­wei­sen. Es geht hier nicht um die gro­ßen Ges­ten, son­dern die klei­nen Dinge des All­tags, die für ihn das Leben mit sei­ner Liebs­ten berei­chern. Ein Traum!

„Auf uns“ ist natür­lich eigent­lich unser Fußball-WM-Hit des letz­ten Som­mers. Die meis­ten von euch könn­ten das Lied auf Anhieb mit grö­len und den Text aus­wen­dig. Aber etwas anders zuge­hört bekommt er gerade für eure Trau­ung eine ganz andere Note und wun­der­schöne Bedeu­tung, oder? „Ein Hoch auf das was vor uns liegt, das es das Beste für uns gibt, ein Hoch auf das was uns ver­eint, auf diese Zeit!“!

Den letz­ten Song, „Ich fühl wie Du“ hat Peter Maf­fay geschrie­ben. Wir wur­den schon vor zwei Jah­ren dazu ani­miert die­sen kusche­li­gen Song ein­zu­stu­die­ren. Und zwar von Lisa und Roland. Ihr fin­det die Bil­der der bei­den Lie­ben hier und unter „Eine Gar­ten­hoch­zeit“. Es war ein tol­les Fest. Für alle Freunde von Trä­nen und ein biss­chen Herz­schmerz ist dies genau der rich­tige Song. Ruhig, sehr melo­disch und ein­fach nur wun­der­bar. Hört rein und genießt ein paar Minu­ten. Wir hof­fen, unsere Auf­nah­men und Inter­pre­ta­tio­nen gefal­len euch!

 

Foto: © Eileen Gruschka

Don't be shell­fish...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on Twitter

Deine Meinung