feel melody

Beitrag Katharina Taubert Feel Melody

Verliebt, verlobt und fotografiert (Teil 1)

Eine Foto­gra­fin berich­tet.

Unsere Koope­ra­ti­ons­part­ne­rin Katha­rina Tau­bert (Kad­dah) arbei­tet nun seit über 3 Jah­ren als Foto­gra­fin und plau­dert heute über Ihre Erfah­run­gen und der Arbeit hin­ter den Kulis­sen. Ent­deckt hat Kad­dah ihre Lei­den­schaft zur Foto­gra­fie auf ihrer eige­nen Hoch­zeit. Somit haben es ihr Hoch­zei­ten beson­ders ange­tan. Heute betreut die gelernte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gne­rin Braut­paare von der Vor­be­rei­tung der Hoch­zeit bis hin zum Fest­hal­ten der emo­tio­na­len Momente mit ihrer Kamera.

Wie kam es zur Foto­gra­fie?

„…die tech­ni­sche Seite der Foto­gra­fie konnte ich schon wäh­rend mei­nes Stu­di­ums zur Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gne­rin ken­nen­ler­nen. Jedoch hat mich die Lei­den­schaft erst am Tag mei­ner eige­nen Hoch­zeit gepackt. Ich habe sehr viel Herz­blut in die Vor­be­rei­tun­gen gesteckt und sehr lange gebraucht, um die per­fekte Foto­gra­fin zu fin­den. Schließ­lich haben wir uns für Ste­pha­nie Bauer aus Vier­sen ent­schie­den, was ich kei­nen Moment bereut habe. Sie hat ihr Arbeit mit so viel Liebe durch­ge­führt “, erin­nert sich Kad­dah. Mit ihrer dama­li­gen Wahl hatte sie nicht nur eine gute Künst­le­rin, son­dern auch eine große Unter­stüt­zung und Ret­tung in letz­ter Sekunde gewon­nen. „Wenn eine Foto­gra­fin sogar das Hemd mei­nes Man­nes bügelt, dem eine halbe Stunde vor der Trau­ung ein­fällt, dass das unbe­dingt noch gesche­hen muss, hin­ter­lässt das sicher bei jedem einen blei­ben­den Ein­druck“, lächelt Kad­dah. Fas­zi­niert von den schö­nen Bil­dern ihrer Hoch­zeit besuchte sie einen Work­shop zum Thema Studio-Fotografie und ent­deckte ganz neben­bei eine große Lei­den­schaft.

 

Foto: © Katha­rina Tau­bert

Don't be shell­fish...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on Twitter

Deine Meinung